Case main image
Caledonian Maritime Assets Limited (CMAL)
– Anlageneigentümer CalMac Ferries Limited

Kraftstoffeinsparung von 38 % und gesenkte Emissionen

Das Projekt

Heute werden 98 % aller Schiffe mit Diesel angetrieben. Als eines der ersten Unternehmen, das anders denkt, interessiert sich CMAL verstärkt für neue Technologien, um die Kraftstoffkosten zu senken und die Umweltauswirkungen seines Geschäfts zu minimieren. CMAL hat sich umfassend mit diesen Technologien befasst, bevor das Unternehmen seine neuen RORO-Fähren (Roll-on-/Roll-off) für Fahrzeuge und Passagiere einführte.

Die Lösung

CMAL führte für alle Optionen detaillierte Kraftstoffberechnungen durch. Die Aspekte Motorlast bei Fahrgeschwindigkeit, Motorlast beim Manövrieren und Motorlast im Hafen wurden ausnahmslos berücksichtigt. Die Ergebnisse zeigten nur geringfügige Kraftstoffeinsparungen für Diesel-Elektro-Lösungen, prognostizierten jedoch 20 % Kraftstoffeinsparungen für Systeme mit Akkus. Man entschied sich für einen diesel-elektrischen Hybrid-Antrieb mit integriertem Akkusystem am Zwischenkreis, da sich dieses System einfacher und kostengünstiger nachrüsten ließ. Das Antriebssystem basiert auf Danfoss Drives-Technologie (Produktreihe Vacon® NXP Liquid-Cooled).

Case image
Quote

Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft der Fähren in der Elektro-Hybrid-Technologie liegt. Wir werden Hybrid-Technologie ohne Frage für jedes weitere neue kleine Schiff sowie bei der Modernisierung vorhandener Schiffe in Betracht ziehen. Und natürlich hängt der Erfolg untrennbar mit der Nutzung verlässlicher, effizienter und ausgereifter Antriebe für Hybrid-Systeme zusammen, was übrigens eine sehr zutreffende Beschreibung für VACON® NXP ist. Wir haben uns für Danfoss Frequenzumrichter entschieden, weil sie kompakt, zuverlässig und robust sind und herausragende Leistung liefern.

John Salton, Flottenmanager und Projektleiter, CMAL

Das Ergebnis

Die drei neuen Fähren verbrauchen nachweislich 38 % weniger Kraftstoff als konventionelle Schiffe, und die Emissionen wurden um einen ähnlichen Prozentsatz gesenkt. Über die gesamte Lebensdauer des Schiffs wird eine Senkung der CO2-Emissionen um 5500 Tonnen erwartet, ebenso entsprechende Verringerungen der Schwefel- und NOx-Emissionen. Zu den weiteren Vorteilen gehören Redundanz dank der Möglichkeit eines ausschließlichen batterie-elektrischen Betriebs sowie ein minimierter Motorwartungsaufwand infolge der verringerten Motornutzung.

Case video thumbnailWatch the case story video »

38%

weniger Treibstoff als herkömmliche Schiffe

Bleiben Sie stets informiert

Halten Sie sich mit aktuellen Meldungen von Danfoss Drives immer auf dem neuesten Stand. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte, Dienstleistungen und erfolgreichen Anwendungsbeispiele.

Newsletter image Melden Sie sich
zum Newsletter an